Psychotherapie 1140 wien, Psychotherapie 1160 wien, psychotherapeut 1140 wien, psychotherapeut 1160 wien, psychotherapeutin 1140 wien, psychotherapeut 1160 wien

Erschöpfung

Manchmal wird einem alles zu viel. Der Kalender füllt sich ständig mit viel zu vielen Terminen. Hier findest du 7 Tipps, wie du wieder mehr Entspannung findest

Das erzeugt permanente innere Anspannung, Gedankenkreisen, Schlaflosigkeit. Für einen gewissen Zeitraum machen Körper und Psyche mit. Irgendwann besteht die Gefahr von Burnout. Nimm dir bewusst Zeit für dich, erhole dich, tanke wieder Kraft auf, erlebe etwas Schönes, versuche unwichtigere Termine wegzulassen. Nimm dich in deiner Erschöpfung wahr und vor allem ernst. Der Körper ist nicht unbegrenzt belastbar.

Einfache Tipps zur Bewältigung von Erschöpfung und Stress

In unserer hektischen Welt kann es schnell passieren, dass wir uns überfordert und erschöpft fühlen. Der Terminkalender füllt sich unaufhörlich, die Gedanken kreisen, und die innere Anspannung nimmt zu. Doch es gibt einfache Schritte, die du unternehmen kannst, um dem Teufelskreis der Erschöpfung zu entkommen und wieder zu mehr Ausgeglichenheit zu finden. Hier sind einige praktische Tipps:

1. Prioritäten setzen: Überprüfe deine Termine und Verpflichtungen. Nicht alles ist gleich wichtig. Identifiziere die Aufgaben, die wirklich dringend sind, und verschaffe dir Raum, um dich um die Dinge zu kümmern, die dir wichtig sind.

2. Unwichtige Termine absagen: Es ist nicht immer einfach, Termine abzusagen, aber manchmal ist es notwendig, um sich selbst zu schützen. Wenn ein Treffen oder eine Verpflichtung dich mehr belastet als bereichert, sei mutig genug, abzusagen. Deine mentale und emotionale Gesundheit ist wichtiger als eine weitere Verpflichtung.

3. Zeit für dich selbst reservieren: Blockiere regelmäßig Zeit in deinem Kalender für Selbstfürsorge. Ob es nun ein Spaziergang im Park, das Lesen eines Buches oder eine entspannende Badewanne ist, finde Aktivitäten, die dir Energie geben und dich aufladen.

4. Grenzen setzen: Lerne "Nein" zu sagen, wenn du bereits überlastet bist. Es ist wichtig, deine eigenen Grenzen zu respektieren und anderen gegenüber klar zu kommunizieren, wenn du keine zusätzlichen Verpflichtungen eingehen kannst.

5. Entspannungstechniken üben: Probiere verschiedene Entspannungstechniken aus, wie zum Beispiel Atemübungen, Meditation oder Yoga. Diese können helfen, Stress abzubauen und die innere Ruhe wiederherzustellen.

6. Bewegung in den Alltag integrieren: Auch wenn es nur ein kurzer Spaziergang ist, Bewegung kann Wunder bewirken, um den Geist zu klären und die Stimmung zu heben. Finde eine Aktivität, die dir Freude bereitet, und baue sie regelmäßig in deinen Alltag ein.

7. Achtsamkeit praktizieren: Sei achtsam im Moment und konzentriere dich auf das Hier und Jetzt. Versuche, negative Gedanken über die Zukunft loszulassen und dich stattdessen auf das zu konzentrieren, was du gerade tust.

Es ist wichtig zu erkennen, dass es völlig normal ist, sich manchmal erschöpft zu fühlen. Aber indem du auf dich selbst achtest und einfache Schritte unternimmst, um deine Belastung zu reduzieren, kannst du wieder mehr Balance und Wohlbefinden in dein Leben bringen. Denke daran, dass deine Gesundheit das Wichtigste ist, und nimm dir die Zeit, die du brauchst, um dich zu erholen und wieder aufzutanken.

#entschleunigen, #krafttanken, #gegendepressionenkämpfen, #gegenburnoutkämpfen

Unsere Besucher finden folgende Artikel ebenfalls interessant:

Psychotherapie 1140 wien, Psychotherapie 1160 wien, psychotherapeut 1140 wien, psychotherapeut 1160 wien, psychotherapeutin 1140 wien, psychotherapeut 1160 wien

Auszeit

Können andere Menschen die Dinge zu deiner Zufriedenheit erledigen, oder bist du unabkömmlich?

weiterlesen
Psychotherapie 1140 wien, Psychotherapie 1160 wien, psychotherapeut 1140 wien, psychotherapeut 1160 wien, psychotherapeutin 1140 wien, psychotherapeut 1160 wien

Familienzeit

Wochenende - Zeit für Familienbesuche. Schön oder schrecklich? Familie kann eine große Ressource sein oder ein Energieräuber. Jeder spielt seine Rolle im Familiensystem.

weiterlesen
Psychotherapie 1140 wien, Psychotherapie 1160 wien, psychotherapeut 1140 wien, psychotherapeut 1160 wien, psychotherapeutin 1140 wien, psychotherapeut 1160 wien

Ärger ist Abgrenzung

Wie geht’s dir damit Wut, Ärger und Aggressionen zuzulassen, zu spüren und sie dir zu erlauben?

weiterlesen
Top